» Partnergemeinde

:: Partnergemeinde Oberelsbach

Partnerschaft endgültig besiegelt

Am 14., 15. und 16. Mai 2004 feierte man in Bruchweiler die offizielle Besiegelung einer langen Freundschaft. "Ein langersehnter Wunsch vieler Mitbürger geht heute in Erfüllung", sagte Ortschef Alfons Burkhart, der am Samstag in einer vollbesetzten Turnhalle alleine über 100 Vertreter der Partnergemeinde Oberelsbach begrüßen konnte.

Gemeindepartnerschaft Mit dem Festakt sollte die Gemeindepartnerschaft, die im vergangenen Jahr in Oberelsbach geschlossen worden war, nun auch in Bruchweiler besiegelt werden. "Die zahlreich erschienenen Bürger stellen die große Akzeptanz der Partnerschaft unter Beweis", so der Ortschef. Sein Kollege Oskar Mangold dankte den Bruchweilern, dass sie eine blau-weiße Fahne aufgezogen hatten. "Dafür haben wir einen blau weißen Himmel mitgebracht", sagte er. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Bürgermeister mit seiner Delegation drei Tage lang die neue Partnergemeinde inspizieren. Mangold erklärte, dieses Treffen beweise die Lebendigkeit der nun endgültig besiegelte Partnerschaft, die ihre Wurzeln in der unheilvollen Vergangenheit des Krieges habe. "Angesichts der Kontakte unter den Jungen habe ich keine Sorge, dass diese Partnerschaft einschläft", sagte er.

Alfons Burkhart links im Bild und Oskar Mangold rechts im Bild besigeln die Partnerschaft Landrat Hans Jörg Duppré erklärte, "die nun offiziell bestehende Partnerschaft der beiden Gemeinden zeige, dass man in Oberelsbach die Bruchweilerer, die aus der Roten Zone evakuiert worden waren, Menschen gesehen habe. Menschen, denen man Schutz, Hilfe und Unterstützung gewährt habe". Duppré führte anschaulich den Wahnsinn des Naziregimes vor Augen, der dazu geführt hatte, dass während der Evakuierung einige der angesehensten Maler Deutschlands verpflichtet wurden, das Grauen in diesem 20 Kilometer breiten Streifen entlang der französischen Grenze "künstlerisch wertvoll" festzuhalten. Er überreichte Mangold das Büchlein "Die Rote Zone im Landkreis Südwestpfalz". "So können Sie, Herr Bürgermeister, nachvollziehen, was die Menschen in den Dörfern hier gelitten haben".

"Da haben sich zwei gefunden, die zusammen gehören", sagte Verbandsbürgermeister Wolfgang Bambey, der ganz offensichtlich in den vergangenen Tagen öfters Gast auf der Internetseite der Oberelsbacher gewesen war, was es ihm ermöglichte, die zahlreichen Gemeinsamkeiten Revue passieren zu lassen. Bambey sprach nicht nur im Namen des Stadtbürgermeisters und der 13 Ortsbürgermeister, sondern im Hinblick darauf, dass die Gäste lieber feiern als zuhören wollten, auch für die Landtagsabgeordneten Erhard Lelle und Alexander Fuhr. "Jetzt habe ich euch viel Zeit gespart", so Bambey.

"Ich fürchte, die Zeit die der Verbandsbürgermeister eingeholt hat, geht wieder flöten", erklärte der Folgeredner, Pfarrer Benno Preiß. Er wies eindringlich darauf hin, dass angesichts der Tatsache, dass man in der EU-Verfassung auf den Gottesbezug verzichten wolle, bei jedem Einzelnen ein Umdenken gefordert sei. "Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere christlichen Werte verloren gehen. Wie können wir noch Politik betreiben, wenn die christlichen Werte nicht mehr Grundlage sind", fragte Preiß. Er forderte, christliche Überzeugungen wieder in die Politik und den Glauben wieder mehr in die Öffentlichkeit zu tragen. "Wir haben heute viel zu viele Ich-AGs", kritisierte er. Die Leiterin der Grundschule forderte auf über die Worte "Gemeinde" und "Partnerschaft" nachzudenken. "Die Partnerschaft wird hier mit Inhalt gefüllt", sagte sie.

Ortsbürgermeister Burkhart dankte den Zimmervermietern und der Pfarrgemeinde, die dafür gesorgt hatten, dass die Gäste untergebracht werden konnte, der Freiwilligen Feuerwehr, die wärend des Festaktes die Bewirtung der Gäste übernommen hatte, dem Heimatverein, der sich für die liebevoll geschmückte Turnhalle verantwortlich zeichnete und dem Obst und Gartenbauverein, der mit seinem Blütenfest an diesem Wochenende einen würdigen Rahmen für die Feierlichkeiten geschaffen hatte. Mit dem Tausch der Fahnen und dem Eintrag in das neu angeschaffte Gästebuch der Ortsgemeinde endeten die offiziellen Feierlichkeiten, die die Partnerschaft zwischen Bruchweiler-Bärenbach und Oberelsbach endgültig besiegelten.

Partnerschaftsgemeinde Oberelsbach / Rhön im Web:
http://www.rhoen-saale.net/

Quelle: Pressebericht Die Rheinpfalz, Ausgabe: Mai 2004 (Lilo Hagen)


Seitenanfang


Felsenland

Impressum | © 2014 Bruchweiler-Baerenbach.de – Alle Rechte vorbehalten.  |  Webdesign: Krystyna Faul  |  Valid XHTML1.0